UA-176845053-2 Es geht los! MMH startet zum Weltmännertag 19. November 2020 - Mens Mental Health

November 19

0 comments

Es geht los! MMH startet zum Weltmännertag 19. November 2020

Männer sind vielfältig, mann-igfaltig. Ihre Rolle ändert sich rasant in der modernen Gesellschaft und die gesundheitlichen Risiken haben zugenommen. Noch nie gab es so viele Männer mit psychischen Störungen wie heutzutage. Männer sollen ihre Potentiale entfalten, in Einklang mit sich und daher auch mit anderen leben. Und bei Problemen Lösungen und neue Wege finden. Darum geht es auf der neuen Website www.mensmentalhealth.de (MMH). Und MMH beginnt am internationalen Weltmännertag.

Offizielles Video zum Internationalen Männertag am 19. November 2020

Der 19. November wird international als Weltmännertag gefeiert. Damit soll auf Probleme von Männern hingewiesen und Lösungen angestrebt werden. Es geht aber auch um die Potentiale guter Männlichkeit in Gesellschaft, Familie und Partnerschaft. Inzwischen wird dieser Tag in 80 Ländern weltweit begangen. Die Tradition stammt aus Trinidad und Tobago und hat sich schnell weltweit verbreitet.

Der Monat November steht für Männer unter dem Ziel, für eine bessere Gesellschaft und ein konstruktives Zusammenleben zu sorgen. Movember will dazu Männer und Frauen, die Männer mögen, bewegen, sich aktiv zu beteiligen. Die Website Movember liefert dazu vielfältige Informationen (auch auf Deutsch). In diesem Jahr werden wissenswerte und empfehlenswerte Botschaften zu Männergesundheit zusammengefasst. Es heißt u.a.:

  • SCHAFFE MÄNNERZEIT: Pflege Kontakte. Es ist gut für dich, Zeit mit deinen Freunden zu verbringen. Schaffe Zeit dafür, dich regelmäßig bei ihnen zu melden und sie zu treffen.
  • FÜHRE OFFENE GESPRÄCHE: Sprich darüber, was wirklich los ist. Höre zu. Für jemanden da zu sein, kann Leben retten.
  • BEWEGE DICH MEHR: Bewege dich jeden Tag ein wenig. Mache mehr von dem, was dir gut tut.

Im Jahr 2020 steht der Weltmännertag unter dem Motto „Eine bessere Gesundheit für Jungen und Männer“. Männer leben im Durchschnitt 6 Jahre kürzer als Frauen, begehen dreimal häufiger Suizid, stellen mehr als 85% der Wohnungslosen und Strafgefangenen. Männer erleiden fast doppelt so oft wie Frauen Herzerkrankungen. Drei Viertel der Suchtkranken (Alkohol, Drogen) sind Männer. Es läuft also einiges schief mit der Gesundheit von Männern. Auch sind Männer die häufigsten Gewaltopfer, sowohl in der Geschichte (Kriege, Versklavung, Gefangenschaft) als auch in der Gegenwart. Im Vordergrund steht insgesamt Gewalt im öffentlichen Raum. Aber auch ein Viertel aller Opfer häuslicher Gewalt in Deutschland sind Männer, wie inzwischen bekannt ist. Es kommt oft zu einer transgenerationalen Weitergabe von Gewalttäter- und Gewaltopferschaft.  Diese Probleme mit der Männerrolle und dem Männerleben sind kein Naturgesetz. Sie können sich ändern und müssen sich ändern. Dieser Aufgabe ist auch Men´s Mental Health MMH gewidmet, der Website, die heute am 19. November 2020 online geht.

Die Gesundheit von Männern und speziell die psychische Gesundheit, das Wohlbefinden und die Selbstregulation, sind die zentralen Themen dieser Website. Da dies nicht ohne Bezug zu Gesellschaft, Kultur und Epoche darzulegen und zu erreichen ist, befinden sich auf MMH auch viele kulturhistorische und gesellschaftliche Bezüge, insbesondere zum Verhältnis der Geschlechter, zu Fehlentwicklungen und Lösungen. Über die Ziele von MMH und über mich als Initiator erfahren Sie mehr im Abschnitt Inside MMH. Mein Name ist Dr. Michael Klein. 

Die Website ist besonders der psychischen Gesundheit von Männern gewidmet und den Hilfen bei psychischen Problemen.  Als Initiator und Autor bin ich unabhängig und nur der Wissenschaft und Wahrheit sowie dem Wohlergehen von Menschen verpflichtet. Nach mehr als 30 Jahren Tätigkeit als psychologischer Forscher und Therapeut beziehe ich mich dabei auf den Stand der bio-psycho-sozialen Wissenschaften und meinen Erfahrungen in der psychotherapeutischen Arbeit mit Menschen. In diesen Jahren hat sich für mich in Forschung und Praxis eine immer stärkere Spezialisierung auf Männerfragen entwickelt. Diese Entwicklung findet auch in MMH ihren Ausdruck. In den kommenden Monaten wird MMH weiter wachsen, es werden neue Beiträge und Meldungen hinzukommen, gerne auch Ihre konstruktiven Diskussionsbeiträge. 


Tags

Familie, Männergesundheit, Männlichkeit, Men´s Mental Health, MMH, Partnerschaft, Psychische Gesundheit, Sexualität, Weltmännertag


Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren >>>

Corona-Lockdown Survival-Tipps, nicht nur für Männer!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked

{"email":"Email address invalid","url":"Website address invalid","required":"Required field missing"}