UA-176845053-2 Kulturen & Systeme - Mens Mental Health

Die Entwicklung aller Menschen vollzieht sich in historischen, sozialen und geographischen Kontexten, in denen sich jeweils Kulturen herausbilden. Diese Kulturen schaffen Identität und sind verantwortlich für Beständigkeit, Traditionen, aber auch Wandel und Veränderung.


Welche Kulturen haben sich speziell für Männer und von Männern entwickelt? Was für Männer derzeit in Deutschland relevant und zentral ist, mag in fernen Ländern weitgehend unbekannt oder irrelevant sein. Die wichtigsten kulturellen Fragen – Sprache, Ideologien, Philosophie, Kreativität – werden hier behandelt. Die historischen Ausdrucksformen des Mannseins unterliegen Zyklen und Entwicklungen, die für gegenwärtige Trends ebenso wichtig sind wie für die zukünftige Entwicklung des Mannseins. Männerbewegungen sind eine historisch-kulturelle Ausdrucksform der Möglichkeiten und Erscheinungsformen des Mannseins - von der archaischen Horde bis zur Schwulenbewegung unserer Tage.

Gendersprache

Sprache schafft Denken und Denken schafft Sprache. Die einzigartige Rolle der Sprache in der menschlichen Kultur macht sie zu einem mächtigen Instrument der Realitäts-wahrnehmung und noch mehr der Interpretation der Welt und der eigenen Person. An der Entwicklung rund um die sogenannte Gendersprache werden viele der potentiellen Konflikte zwischen politischen, medialen, linguistischen und pädagogischen Akteuren deutlich. Erfahren Sie, was dies für die Zukunft der deutschen Sprache, aber auch für Kinder, Jugendliche und Erwachsene bedeutet.

Männer-bewegungen

Wann immer sich Menschen zusammenfinden, bilden sie Gruppen. Gruppen bilden Kulturen, Systeme und Bewegungen, die von Ideen und Zielen bewegt werden. Die Geschichte der Männerbewegungen ist so alt wie die Menschen selbst. Jesu Jünger, König Arthus Tafelrunde und die Freimaurer waren Männerbewegungen. Heute ist die Rede von Manosphere, Maskulisten, INCELS, MGOWS usw. Welche Funktion besitzen sie? Erfahren Sie hier alles Wichtige dazu.

Misandrie - Philanthropie

Vom Männerhass zur Menschenliebe: Die negative Sicht auf Menschen - von Ablehnung bis Hass - ist die Grundlage von Gewalt und Krieg.

Heutzutage ist die Misandrie, die negative Sicht auf Männer, allgegenwärtig. Lesen Sie hier mehr über die psychologischen Mechanismen und Lösungen.